Warum fahren wir so gerne angetrunken/betrunken Auto?

Warum fahren wir so gerne angetrunken/betrunken Auto?

Weil Alkohol die Wahrnehmung und die Handlungsfähigkeit beeinflußt, und es dadurch teilweise „Spaß“ macht und man es teilweise gar nicht bemerkt. Z.B.:

  • Unter Alkoholeinfluß fühlt man sich entspannt und enthemmt, das Selbstvertrauen sowie der Leichtsinn steigen während der Fahrt an.
  • Die Kombination von Selbstvertrauen und der herabgesetzten Leistungsfähigkeit führen zu einer deutlichen Zunahme von Fehlern.
  • Unter Alkoholeinfluß verlangsamt sich die Reaktionszeitaktionszeit.
  • Durch zu langsamen Reagieren und die verspätete Wahrnehmung von auf einem zukommenden Gefahren kommt es zu kritischen Situationen.
  • Durch Alkoholeinfluß nimmt die Blendempfindlichkeit des Auges zu.
  • Die Reaktion des Auges verlangsamt sich, die Pupille schließt sich Lichteinfall zu langsam und gerade bei Nachtfahrten erhöht sich dadurch das Unfallrisiko.
  • Unter Alkoholeinfluß können Entfernungen nicht mehr richtig eingeschätzt werden, da die Augenlinsen nur noch langsam von nah auf fern und umgekehrt umschalten können.
  • Dadurch wird dann zu dicht aufgefahren.
  • Unter Alkoholeinfluß kommt es zum sog. „Tunnelblick“, einer Einengung des Sichtfeldes.
  • Objekte an den Rändern des Sichtfeldes – wie z.B. Fahrradfahrer, Fußgänger oder am Straßenrand stehende Polizeiwagen werden nicht oder zu spät erkannt.
  • Durch Alkoholkonsum kommt es zu einer falschen Geschwindigkeitseinschätztung.
  • Durch die Alkoholwirkung „verrechnet“ sich unser Gehirn und es „errechnet“ sich eine falsche Entfernungswahrnehmung.

Kommentar hinterlassen