Prüfungsangst

Angt vor der MPU – Prüfungsangst?

Prüfungsangst ist oft nur ein Zeichen mangelnder Selbstsicherheit («Angst vor der unbekannten Situation»). Unbekannte Situation heißt aber auch: Mangelndes Wissen.

Prüfungsangst verkleinert sich automatisch dann, wenn die Situation als bekannt erlebt wird.

Wird eine Situation als bewältigbar erlebt, reduziert sich automatisch die Angst.

Aber nicht nur das «objektive Nichtwissen» führt zur Prüfungsangst, auch das reine Empfinden, nicht genug zu wissen («subjektives Nichtwissen»), reicht völlig aus, Prüfungsangst zu empfinden.

Wie also kann ich am besten der Prüfungsangst begegnen, wie kann ich sie besiegen?

Ganz Einfach: Indem ich «Selbstsicherheit» aufbaue.

Aber wie gewinne ich die?

  • Bei «objektivem Nichtwissen»:
    • Sich auf die Situation vorbereiten
    • Lernen, um was es geht
    • Informationen über die Situation sammeln
    • Konzept erstellen
  • Bei «subjektivem Nichtwissen»:
    • Ebenfalls Informationen über sie Situation sammeln
    • Die bevorstehende Prüfung simulieren
    • Fachkundigen Rat einholen, der die Situation erklärt und somit entschärft
    • Informationen über das Umfeld der Situation sammeln

In jedem Fall gilt: Ich brauche mehr Wissen. Das kann ein Fachmann liefern. Scheuen
Sie sich nicht und kontaktieren Sie im Vorfeld einen Fachpsychologen für
Verkehrspsychologie!

Der kann ihnen helfen, Ihre Angst zu beherrschen. Und dann klappt es auch mit dem
Test!

Kommentar hinterlassen