MPU – Was ist das?

«MPU» steht für «Medizinisch-Psychologische Untersuchung». Da viele sich solche Wortungetüme nur schwer merken können, hat sich im Volksmund der Begriff «Idiotentest» eingebürgert. Doch kann dieser sehr negativ besetzte Begriff nicht einmal annähernd verraten, um was es bei der «MPU» tatsächlich geht. Auf gar keinen Fall werden dort «Idioten» untersucht oder wird man gar von «Idioten» geprüft! Der Begriff «Idiotentest» wird sich wohl (auch) deshalb durchgesetzt haben, weil Betroffene sich völlig unvorbereitet dieser Untersuchung stellen und sich dann im Nachhinein wie ein «Idiot» vorkommen (zur genauen Herleitung dieses Begriffs s. unter «Geschichte der MPU»).

Bei einer «MPU» werden die körperlichen und geistigen Eignungsvoraussetzungen, die für das sichere Führen von Kraftfahrzeugen notwendig sind, überprüft.

Wichtig:

Es geht nicht um die «Fähigkeit», ein Kraftfahrzeug führen zu können, sondern um die (charakterliche) «Eignung»!