proMPU – Geschichte

Die «proMPU» wurde von mir im Oktober 1999 nach ca. 9-monatiger sorgfältiger Planung unter Zuhilfenahme von Existenzgründungsdarlehen (was für einen „echten“ Verkehrspsychologen eher ungewöhnlich ist) gegründet.

Die Eröffnung einer verkehrspsychologischen Praxis in Form einer Firma war zwar nicht einmalig, wohl aber ungewöhnlich und im Ruhrgebiet meines Wissens erstmalig. Motiviert war die Idee, eine Firma statt einer Praxis zu gründen, durch die Möglichkeit, die angebotenen Dienstleistung auch bewerben zu können.

Erfahrungen auf dem Gebiet der Verkehrspsychologie hatte ich schon seit ca. 1992 bei verschiedenen MPU-Dienstleistern (die aus heutiger Sicht nicht immer die „ersten Plätze“ auf der Seriösitätsskala bekommen würden).

[nggallery id=18]

Mir war und ist vor allem wichtig, dass man auch mit Fragen zum Erhalt der Mobilität offen und vorurteilsfrei umgehen kann! Dem „Schmuddelimage“, das der professionellen und kompetenten MPU-Beratung häufig vorauseilt, möchte ich auch mit meiner Homepage  entgegenwirken.  Nichts kann so peinlich sein oder man braucht sich nicht über alle Masse zu schämen, wenn man „verkehrstechisch“ mal einen ordentlichen Fehler hingelegt hat. Das ist nicht besser oder schlimmer als beliebige andere Vergehen. Und es gibt Hilfe beim unternehmen, den „alten Stand“ wieder her zu stellen. Trauen sie sich!

WIR ordnen noch die Erfolgsoptimierung einer Gewinnoptimierung unter. Sie haben einfach ein Recht darauf, mit Ihren Ängesten, Nöten und Leiden ernst genommen zu werden.